Nachhaltigkeit in der Lebensmittelproduktion. Wissenschaftsbasierte Ansätze


EUPHUR-Tagung zur Nachhaltigkeit in der Lebensmittelproduktion

23. November 2017

 

 

Die Art und Weise, wie wir heute Lebensmittel produzieren, belastet vielfach das Ökosystem unseres Planeten schwer. Die Frage, wie eine wachsende Weltbevölkerung nachhaltig ernährt werden kann, scheint drängender denn je. Dennoch fehlen oftmals gerade politische Impulse in diese Richtung.

Ziel der Konferenz ist es, eine interdisziplinäre Auseinandersetzung mit dem Thema Nachhaltigkeit im Bereich Lebensmittelproduktion auf den Weg zu bringen. Ethische Fragestellungen sollen dabei ebenso erörtert werden, wie juristische, ökonomische und agrarwissenschaftliche. Es werden Experten aus den genannten Fachbereichen eingeladen, um in einem öffentlichen Dialog zwischen Wissenschaftlern, Studenten, einem interessierten Publikum, Politikern und Lebensmittelproduzenten über Lösungsmöglichkeiten zu diskutieren und nach Möglichkeit einen an die politischen Akteure adressierten Forderungskatalog zu erstellen.

Um Studierenden die Teilnahme zu erleichtern, werden Stipendien vergeben. Weitere Informationen auf der Webseite des Club Alpbach erhätlich 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung unter info@adsit.org bis zum 21. November 2017 gebeten.